Das Au-pair ist krank - was ist zu tun?

Wenn Sie ein Au-pair über meine Agentur aufgenommen haben, habe ich Ihnen den

Versicherungsschutz von der Dr. Walter GmbH empfohlen. Nachfolgend finden Sie Informationen darüber, was zu tun hast, wenn das Au-pair krank wird.

 

Der Hausarzt sorgt im Krankheitsfall für die Betreuung in Diagnostik und Therapie und stimmt den weiteren Behandlungsbedarf für Ihr Au-pair ab. Er bewertet, ob er selbst weiterbehandelt oder an einen Facharzt überweist. Durch die Koordinierung des Hausarztes können Therapien besser aufeinander abgestimmt sowie unnötige Doppeluntersuchungen und unverträgliche Therapieformen vermieden werden. Die medizinischen Leistungen werden besser verzahnt und es entstehen nicht so hohe Kosten.

Anders sieht es beim notwendigen Besuch beim Frauen-, Augen-, Not- oder Bereitschaftsarzt aus: Diese Fachärzte kann Ihr Au-pair auch ohne Überweisung des Hausarztes aufsuchen.

 

Sie haben nicht nur die Versicherungsbestätigung, sondern auch das Ärzte-Info-Ticket erhalten. Vor Behandlungsbeginn sollten Sie dem Arzt dieses Ärzte-Info-Ticket geben. Dort finden sich wichtige Informationen zum Abrechnungsmodus und Versicherungsumfang. In einigen Fällen muss vor Beginn der Heilbehandlung eine schriftliche Leistungszusage bei der Versicherung eingeholt werden, um die erstattungsfähigen Kosten vollständig ersetzt zu bekommen. Es muss dann ein Heil- und Kostenplan des behandelnden Arztes oder Zahnarztes eingereicht werden.

Für welche Behandlungen Sie einen Heil- und Kostenplan benötigen, erfahren Sie hier (Link zu Dr. Walter GmbH). Sie erhalten die Bewilligung oder Ablehnung der Heil- und Kostenpläne innerhalb eines Werktages. Sollte ein Eilvermerk eine schnelle Bearbeitung erfordern, prüft man die Heil- und Kostenpläne auch innerhalb von zwei Stunden.

 

Am besten lassen Sie sich bei allen umfangreichen Therapien vorher einen Heil- und Kostenplan erstellen. Dann kann Ihr Arzt genauer planen und Sie riskieren nicht, am Ende doch auf Kosten sitzen zu bleiben.

 

Wenn Ihr Au-pair stationär aufgenommen wird, setzt sich meistens das Krankenhaus sofort mit der Versicherung in Verbindung und rechnet direkt mit ihr ab. Auch Ärzte und Zahnärzte können direkt mit der Versicherung abrechnen. Die Voraussetzung dafür ist, dass ihnen das Ärzte-Info-Ticket vor Behandlungsbeginn vorliegt. Dann sendet der Arzt die Rechnung an die Versicherung und erhält den Rechnungsbetrag direkt auf sein Konto überwiesen. Sie als Gastfamilie brauchen sich dann um nichts mehr zu kümmern, wenn die Rechnung voll erstattungsfähig ist.

 

Neu:

Startpaket für Aupair-Eltern

weiterlesen

AuPair-Connect.de

Sandrine Link
Luisenstraße 117
76137 Karlsruhe

Tel. 0049(0)721-47042471

info@aupair-connect.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Empfehlen Sie diese Seite auf: