Checkliste: Die ersten Tage mit dem Au-pair

 

Aus der Erfahrung zahlreicher Gespräche mit Gastfamilien und Au-pairs habe ich aus den einzelnen Themen ein Leitfaden entwickelt, der beim Start helfen soll. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Punkte sowie die Verlinkung auf tiefergehende Information und entsprechende Vorlagen

 

Begleitung & Eingewöhnung

 

Das Au-pair hat eine lange Reise hinter sich und fühlt sich fremd im Land und mit der deutschen Sprache. Heißen Sie Ihr Au-pair herzlich willkommen und zeigen Sie, dass sie bei Ihnen willkommen ist. Zeigen Sie dem Au-pair das Zimmer und geben Sie dem Mädchen Zeit, sich zurechtzufinden. Nach der Einreise möchte Ihr Au-pair sicher auch zu Hause anrufen und Bescheid geben, dass die Reise gut gelaufen ist. Erklären Sie am ersten Tag nicht zu viel - Überfordern Sie das Au-pair nicht gleich am ersten Tag.

 

Es ist sehr wichtig, dass das Eis zwischen Au-pair und Kinder früh gebrochen wird. Bitten Sie doch Ihre Kinder, Bilder für die Abholung des Au-pairs oder das Zimmer zu malen. Ihre Kinder dürfen dem Au-pair nach dem Ankommen gerne ihre Lieblingsspielzeuge und Ihre Zimmer zeigen.

 

Wochenplan & Familienregeln

 

Als Leitfaden sollten Sie unbedingt die Familienregeln und Abläufe miteinander besprechen. Wichtig ist zudem, einen Wochenplan für das Au-pair aufzustellen. Das bringt Klarheit und schafft Verbindlichkeit.

 

Details zum Wochenplan und Download der Vorlage

Details zu Absprachen über Handynutzung

 

Freizeit & Urlaub

 

Bei einem geplanten Aufenthalt von 12 Monaten steht dem Au-pair ein bezahlter Erholungsurlaub von 4 Wochen zu. Bei kürzeren Aufenthalten zeitanteilig weniger. Beim Thema Urlaub und Freizeit gibt es dennoch immer wieder Diskussionen. Was ist z.B. mit dem Familienurlaub in den Fällen, in denen das Aupair dabei ist?

 

Details zum Urlaubsanspruch und Download der Vorlage

Details zum Thema Urlaub mit oder ohne Au-pair

 

Behörden & Sonstiges

 

Zu tun sind noch:

 

- Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und der Ausländerbehörde

 

Beinhaltet die Verlängerung des Visums um 9 Monate auf insgesamt zwölf Monate

Dazu werden nochmals Unterlagen benötigt. Bitte informieren Sie sich telefonisch über die geforderten Unterlagen. Das sind in der Regel: der Reisepass, 3 Fotos, evtl. Kopie Einladungsbrief, Kopie Au-pair Vertrag und Kopie der ZAV- Zustimmung. Die Kosten für die Visumsverlängerung (etwa € 40) trägt die Gastfamilie

 

- Eröffnung eines Bankkontos und Einrichtung des Dauerauftrages

 

- Bestätigung des Einreisedatums bei der Versicherung

 

Was zu tun ist, wenn das Au-pair krank ist

Details zum Versicherungsschutz

  

- Anmeldung bei der Sprachschule oder Online-Kurs

 

Details zum Sprachkurs und Zuschuss

Details zu Online-Kursen

 

- Anmeldung zu einem Erste-Hilfe-Kurs

 

Weitere Informationen

 

- (Falls der Beitragsservice sich meldet) Verneinung der Rundfunkbeitragspflicht

 

Details zu den Rundfunkgebühren

 

- Fahrkarte ÖPNV

 

Details dazu

 

- Steuerliche Förderung der Kosten eines Au-pairs

 

Details zur steuerlichen Förderung und deren Voraussetzung

AuPair-Connect.de

Sandrine Link

Siemensstr. 34
76327 Pfinztal

Tel. +49(0)721-47042471

info@aupair-connect.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Empfehlen Sie diese Seite auf: